Hannah Köpf zählt zu den außergewöhnlichen Talenten, die uns mit ihrer Musik an einen anderen Ort versetzen können. Alle Kompositionen verbinden einen beinahe überirdischen Eindruck, der insbesondere durch Hannah Köpfs zauberhaft klare Stimme hervorgerufen wird, mit der vielseitigen Instrumentierung, die nie gekünstelt, sondern im Gegenteil wie etwas organisch Gewachsenes klingt.
Sag mir, wie überlebst du diesen Schmerz, wenn sich jeder Tag gleich anfühlt, fragt Hannah Köpf im Opener ihres dritten Werks Lonely Dancer. Und das Schöne ist, dass sie auch gleich eine genauso simple wie sinnige Antwort liefert: Mach einfach weiter und schreib einen neuen Song - einen, der mich zum Mitsingen bringt.

 

Mit bezaubernder Vokalfrische, leuchtender Melancholie und grandiosen Arrangements schenkt sie uns einen Zyklus aus Liedern, die Country, Folk, Seventiespop und sogar Gospel antupfen. Jedes einzelne ein Rezept, wie man den Tag nicht nur überlebt, sondern zu einer kleinen Feier des stillen Glücks macht.

Hannah Köpf

 

Hannah Köpf

Hannah Köpf – vocals & piano
Nathan Bontrager – fiddle, cello & banjo
Bastian Ruppert – guitar & backing vocals
Jakob Kühnemann – bass
Tim Duek – drums & backing vocals